Gemeinde Nordkirchen

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Volltextsuche

Was suchen Sie?

Seiteninhalt

Mitmachen beim Barock-Festival

Zu einem Geschichtsfest der besonderen Art lädt die Gemeinde Nordkirchen in diesem Jahr zum zweiten Mal ein: Am 7. und 8. September 2024 findet das Barock-Festival „Ville du Baroque“ zum zweiten Mal statt. Ganz ohne Zeitmaschine wird der Ort durch Kulturdarbietungen, Dekoration und Standbetrieb ins Jahr 1724 versetzt werden.
 
Es soll an die glanzvolle Zeit erinnert werden, als Fürst Ferdinand von Plettenberg von Kaiser Karl VI in den Reichsgrafenstand erhoben wurde. Hierzu kommen die Historienprofis der Fogelvrei Produktionen mit zwei Bühnen und vielen Künstlern, mit Handwerks- und Handelsständen, mit Kultur und Lebensart der barocken Welt und verwandeln den Ort mit professionellem barockem Flair und Theaterspiel. Es sollen aber auch die Einwohnerinnen und Einwohner der Region mitmachen können. Die örtliche Gastronomie ist schon eingebunden und wird barocken Köstlichkeiten servieren, der örtliche Handel präsentiert sich in historischem Gewand beim Fest und lädt zum Bummeln und Verweilen ein.


Nun gibt es noch Gelegenheit für Kunsthandwerker, Wunderkrämer und Pütt- und Pannverkäufer, sich zu präsentieren. „Mit dem Baumeister Johann Conrad Schlaun haben wir die den Ort nun neu vermessen, und haben noch weitere Flächen in der Stadt zur Verfügung“ sagt Elke Osterhaus von der Fogelvrei Produktion „Handwerkskünstler, Kunsthandwerk oder auch Händler mit stilvoller Ware, die stimmungsvoll – barock – präsentiert werden könnten, sind willkommen. Wir rechnen mit vielen Tausenden Besuchern, und wollen das Angebot nun noch breiter gestalten. Mit unseren professionellen Handwerkern präsentieren wir das Thema Barock im bäuerlichen als auch im höfischem Bereich schon sehr konkret -   nun gilt es, für ein illustres Geschichtsfest weitere Darbietungen dazu zu gewinnen“.
 
Maike Teetz, Leiterin der Tourismus- und Wirtschaftsförderung, ergänzt: „Mit dem Barockfestival soll ein besonders Erlebnis für alle Generationen kreiert werden. Sie als Aussteller können Ihr vielfältiges Angebot bei einer deutschlandweit einzigartigen Veranstaltung darstellen“.

Die Anforderungen sind recht niederschwellig, denn die Hauptsache ist Dabeisein und Mitfeiern bei diesem Fest: Ein historisches Gewand (Kostüm) aus der Zeit 1630-1750 soll bei der Veranstaltung getragen werden, die Ware und Dekoration soll „historisch ansehnlich dekoriert“ sein, und einen Bezug zur Geschichte herstellen können. Kreatives Kunsthandwerk – ob dörflich, bäuerlich oder höfisch opulent in barocker Pracht kann sich auf einen Standplatz freuen.
Wer außerdem als Bürger oder Adliger im barocken Gewand beim Fest teilnehmen möchte, der ist natürlich auch herzlich willkommen. Aktuell wird noch an einem Kostümwettbewerb für die „Nicht – Profis“ gearbeitet. Informationen dazu folgen in Kürze.

Wer Interesse an einer Teilnahme mit Stand oder Darbietung hat, meldet sich am besten in der Tourist Information Nordkirchen, Maike Teetz, Schloßstraße 11, 59394 Nordkirchen, Telefon: 02596 917 500 oder per Mail an tourismus(@)nordkirchen.de

Weitere Informationen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Karim Laouari

Standort:
Gemeinde Nordkirchen, Ferdinand-Kortmann-Straße 2a (Gebäude Reher), 59394 Nordkirchen

Postanschrift:
Gemeinde Nordkirchen, Bohlenstraße 2, 59394 Nordkirchen

Tel.: 02596 917-154
E-Mail schreiben

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Jessica Hauck

Standort:
Gemeinde Nordkirchen, Ferdinand-Kortmann-Straße 2a (Gebäude Reher), 59394 Nordkirchen

Postanschrift:
Gemeinde Nordkirchen, Bohlenstraße 2, 59394 Nordkirchen

Tel.: 02596 917-254
E-Mail schreiben