Gemeinde Nordkirchen

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Volltextsuche

Seiteninhalt

Wahlen

Im Jahr 2017 stehen in der Gemeinde Nordkirchen zwei Wahlen an: am 14. Mai 2017 die Landtagswahl NRW und am 24. September 2017 die Bundestagswahl.

Landtagswahl am 14. Mai 2017

Die Wählerinnen und Wähler bestimmen bei der Landtagswahl am 14. Mai 2017 mit ihren beiden Stimmen, welche Parteien und Abgeordnete in den Landtag einziehen.

Wahlbenachrichtigungskarten

Die Wahlbenachrichtigungskarten werden zugestellt in der Woche vom 18. - 23.04.2017. Wer keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten sollte, wendet Sie sich gerne an das Wahlamt.

104 neue Wahlbenachrichtigungskarten

Für die Landtagswahl am 14.05.2017 sind aufgrund einer unvollständigen Programmierung des Rechenzentrums citeq in Münster bei 104 Wahlbenachrichtigungskarten von Nordkirchener Bürgerinnen und Bürgern Eigennamen, Namenszusätze und/oder akademische Titel nicht korrekt wiedergegeben oder ausgelassen worden.

Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger werden kurzfristig angeschrieben und erhalten korrekte Benachrichtigungskarten. Im Wählerverzeichnis sind alle Wahlberechtigten entsprechend den Eintragungen im Melderegister und im Personalausweis richtig eingetragen. Da Stimmabgaben im Wählerverzeichnis vermerkt werden, ist übrigens ein zweimaliges Wählen ausgeschlossen - auch dann, wenn man ausnahmsweise zwei Benachrichtigungskarten erhalten hat.

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt für die Landtagswahl ist, wer

  • am Wahltag Deutsche/Deutscher ist,
  • das 18. Lebensjahr vollendet hat und
  • mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl (28.04.2017) seine Wohnung (bei mehreren Wohnungen seine Hauptwohnung) im Wahlgebiet hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb des Wahlgebiets hat.

In besonders geregelten Fällen besteht das Wahlrecht nicht (gerichtliche Aberkennung des Wahlrechts).

Wo wird gewählt?

Das entsprechende Wahllokal ist auf der Wahlbenachrichtigungskarte vermerkt. Für die Landtagswahl gibt es insgesamt 6 Wahllokale in der Gemeinde Nordkirchen. Jede/r Wahlberechtigte erhält nur eine Karte.

Wer nach dem 09.04.2016 nach Nordkirchen zuzieht oder innerhalb der Gemeinde umzieht, erhält beim Wahlamt weitere Auskunft, in welchem Wahlbezirk gewählt werden kann.

Wahlschein / Briefwahlunterlagen

Wer am Wahltag abwesend ist oder das Wahllokal nicht aufsuchen kann oder möchte, hat die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen beim Wahlamt anzufordern, und zwar entweder

  • online (ab 18.04.2017)
  • persönlich oder
  • schriftlich, indem die ausgefüllte Wahlbenachrichtigungskarte an die Gemeinde Nordkirchen geschickt wird.

Telefonische Anträge sind nicht möglich!

Wer den Antrag für jemand anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er bzw. sie dazu berechtigt ist. Auf der Wahlbenachrichtigungskarte ist hierfür ein Feld vorgesehen. Bitte denken Sie daran, dass die Wahlunterlagen grundsätzlich nur an den Wahlberechtigten persönlich ausgehändigt oder amtlich zugestellt werden. Briefwahlunterlagen dürfen an einen anderen als den Wahlberechtigten nur dann ausgehändigt werden, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird. Eine bevollmächtigte Person kann max. vier Wahlberechtigte vertreten.

Wählerverzeichnis

Das Wählerverzeichnis kann in der Zeit vom 24. April bis 28. April 2017 während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Wahlamt eingesehen werden.

Rechtsgrundlage

Verfassung für das Land Nordrhein-Westfalen, Landeswahlgesetz (LWahlG), Landeswahlordnung (LWahlO)

Facebook-Kampagne nicht nur für Erstwähler

Erst- und Zweitstimme, aktives und passives Wahlrecht, Urnen- oder Briefwahl, bei einer Wahl stellen sich nicht nur Erstwählern viele Fragen. Antworten liefern die beiden Studierenden Johanna Germies und Gerson Kerinnes in kurzen Videoclips auf der facebook-Seite "Die Erstwähler".

Weiter zu den Video-Clips auf facebook

Weiter zur Homepage www.erstwaehler.nrw.de

Online-Lernplattform für Wahlhelfer

Am Wahlsonntag werden in ganz NRW mehr als 100.000 Helferinnen und Helfer benötigt.

Insgesamt 11 größere Städte aus NRW haben eine Online-Lernplattform für diese ehrenamtliche Arbeit im Wahlvorstand entwickelt sowie ausführliche Informationen und Erläuterungen rund um den Einsatz der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zusammengestellt.

Die interaktive Lernplattform für Wahlhelferinnen und Wahlhelfer finden Sie unter anderem auf diesen Seiten der Stadt Bonn.

Weitere Informationen

Wahlamt

Gemeinde Nordkirchen
Bohlenstraße 2
59394 Nordkirchen

Dennis Walter
Zimmer 30
Tel. 02596 917-130
E-Mail schreiben

Markus Lücke
Zimmer 31
Tel. 02596 917-131
E-Mail schreiben