Gemeinde Nordkirchen

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Volltextsuche

Was suchen Sie?

Seiteninhalt

Grußwort Bürgermeister

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zum Jahresende werfen die meisten von uns einen Blick zurück auf das vergangene Jahr: Was ist uns gut gelungen? Was hätten wir besser machen können? Was nehmen wir uns für das neue Jahr vor? Ich wünsche Ihnen, dass Sie für sich ganz persönlich und für die Menschen, die Ihnen am Herzen liegen, ein positives Fazit ziehen können!

Bei mir kam die Gelegenheit für den Blick zurück in diesem Jahr schon etwas früher. Am 21. Oktober konnte ich mein zehnjähriges Amtsjubiläum feiern. Von den Kolleginnen und Kollegen in der Gemeindeverwaltung wurde ich morgens mit dem Bild empfangen, wie mir mein Vorgänger Friedhard Drebing damals die Schlüssel übergeben hat. Zwei Dinge sind mir dabei aufgefallen: Der Anteil des Graus in meinen Haaren hat deutlich zugenommen – und wir haben seit 2009 ganz schön was geschafft in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle!

Gerade auch in 2019 haben wir gemeinsam viel erreicht. Ganz vorne steht dabei natürlich, dass wir unser Abwassernetz in professionelle Hände gelegt haben. Bisher können wir sagen: Das war eine sehr gute Entscheidung! Zum neuen Jahr wird es wie versprochen keine Gebührensteigerung geben. Und unsere Gemeinde ist jetzt fast schuldenfrei, wir können auch wieder eine Rücklage für wirtschaftlich schwierige Zeiten aufbauen. Das hätte ich mir vor zehn Jahren kaum vorzustellen gewagt.

Heute sind wir finanziell wirklich handlungsfähig und können unsere Gemeinde weiterentwickeln. Das haben wir in vielen Bereichen auch getan: Wir haben die Grundschule in Südkirchen saniert und einen Kunstrasenplatz gebaut. Der Neubau des Dorfgemeinschaftshauses in Capelle steht kurz vor dem Abschluss, genauso wie die neue Sporthalle in Nordkirchen. Und wir schaffen neue Baugebiete, neue Kitas und Kitagruppen.

Auch beim größten Projekt der kommenden Jahre haben wir wichtige Schritte gemacht. Das Hotel und Schwimmbad in Verbindung mit dem Fortbildungscampus des Landes NRW nimmt Fahrt auf. Wir stellen jetzt den Bebauungsplan auf und dann kann der Bau beginnen. Wie viele Menschen in der Gemeinde freue ich mich darauf, nach der Fertigstellung wieder in unserem Schwimmbad meine Bahnen machen zu können!

Und zu guter Letzt: Was wir bei der Entwicklung der Gemeinde auch niemals aus den Augen verlieren, ist der Klimaschutz. In der Verwaltung haben wir jetzt eine Klimaschutzmanagerin, die alles, was wir machen, mit kritischen Augen unter die Lupe nimmt und überprüft. In einer Flächengemeinde mit drei Ortsteilen hat Klimaschutz auch ganz besonders viel mit Mobilität zu tun. Deshalb richten wir jetzt in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle Mobilstationen ein, wollen neue Angebote für umweltfreundliche Mobilität schaffen und ausbauen.

Alle diese Maßnahmen zusammen – von neuen Baugebieten zum Klimaschutz – zeigen den Weg für die nächsten Jahre auf: Wir wollen unsere Gemeinde behutsam, nachhaltig und wirtschaftlich stark weiterentwickeln. Dass das gelingt, ist mein Wunsch für unsere drei Dörfer. Und Ihnen allen wünsche ich ein friedliches und wunderbares Weihnachtsfest und einen großartigen Start in das neue Jahr 2020 mit viel Glück und Gesundheit!

Ihr

Dietmar Bergmann
Bürgermeister der Gemeinde Nordkirchen

Weitere Informationen

Pressearbeit

Anne Büscher
Bohlenstraße 2
59394 Nordkirchen
Tel.: 02596 917-154
E-Mail schreiben

Newsletter

Sie möchten "Aktuelles aus der Schlossgemeinde" per Newsletter erfahren?
Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse nennen, nehmen wir Sie gerne in unseren Verteiler mit auf.

Eintrag in den Newsletter

Infos zum Datenschutz (PDF 92,6 KB)