Seite drucken
Gemeinde Nordkirchen (Druckversion)

Aktuelle Meldungen

Wasser im Außenbereich

Auf Einladung der Gemeinde Nordkirchen und der GELSENWASSER AG informierten sich am 7. Oktober 2019 im Bürgerhaus Nordkirchen etwa 40 Bewohner und Bewohnerinnen von Grundstücken im Außenbereich der Gemeinde über die Modalitäten der Versorgung ihres Grundstückes mit Gelsenwasser.

Anlass für die Besprechung ist die Erkenntnis bzw. die Sorge, dass bei weiteren trockenen Sommern in unserer Region der eigene Hausbrunnen versiegen könnte oder zumindest in seiner Leistungskraft nachlässt. Das wiederum kann etwa bei landwirtschaftlichen Betrieben mit großer Viehhaltung durchaus recht spontan zum Problem werden.

Manfred Hochbein und Frank Bielert von der Betriebsdirektion Münsterland der GELSENWASSER-Energienetze informierten die Teilnehmenden über die technischen Möglichkeiten und Grenzen einer Wasserversorgung im Außenbereich wie auch über die zu erwartenden Anschlusskosten.

Dabei gilt, dass für jedes Grundstück bzw. für eine Mehrheit benachbarter Grundstücke die tatsächlich entstehenden Kosten der Zuleitungen ermittelt und nach einem Schlüssel von 30 % von der GELSENWASSER AG und von 70 % von den Anliegern zu tragen sind. Zusätzlich fallen Anschlusskosten je Haus nach Festbeträgen in Abhängigkeit von der Leitungslänge zwischen Anschlussschacht und jeweiligem Gebäude an.

Michael Baier und Josef Klaas aus dem Rathaus Nordkirchen appellierten an die Erschienenen, in der jeweiligen Nachbarschaft das Thema zu besprechen, damit die Leitungskosten, dort wo sinnvoll und machbar, auf mehrere Schultern verteilt werden könnten. Bei jedem einzelnen Projekt müsse das dann von der GELSENWASSER AG als Konzessionsinhaber für das Wassernetz in Nordkirchen konkret geplant und kalkuliert werden.

„Neben der zur Verfügung stehenden Wassermenge betrachten sie bitte auch die Wasserqualität ihres Hausbrunnens“, so Manfred Hochbein, „denn bei einer Versorgung aus dem zentralen Netz ist gleichzeitig auch eine hohe Qualität gesichert und sie ersparen sich die jährlichen Untersuchungskosten für das Brunnenwasser ihres Grundstückes“.

_____________________

Einladung zum Informationsabend  vom 24.09.2019

Nach dem zweiten trockenen Sommer klagen in diesem Jahr einige Eigentümer von Grundstücken im Außenbereich der Gemeinde über das Versiegen ihres Hausbrunnens, zumindest aber über ein verringertes Wasserangebot.

Als Alternative wird dann jeweils überlegt, ob ein neuer tieferer Brunnen gebohrt werden sollte oder ob es wirtschaftlicher sein kann, einen Anschluss an das zentrale Wasserversorgungsnetz der Gelsenwasser AG zu beauftragen.

Die Gelsenwasser AG und die Gemeinde Nordkirchen möchten interessierte Eigentümer von Grundstücken im Außenbereich über die grundsätzlichen Modalitäten eines Gelsenwasseranschlusses informieren und laden daher zu einem Informationsabend ein am

Montag, 7. Oktober 2019, um 18:00 Uhr
im Bürgerhaus der Gemeinde Nordkirchen, Am Gorbach 2.

An diesem Abend könnten auch die Nachbarn untereinander besprechen, inwieweit Interesse besteht an einer nachbarschaftlichen Zusammenarbeit bei Leitungsverlegungen.

http://www.nordkirchen.de/de/gemeinde/gemeinde/aktuelle-meldungen/?no_cache=1