Gemeinde Nordkirchen

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Volltextsuche

Seiteninhalt

Grußwort des Bürgermeisters

Herzlich willkommen in Nordkirchen!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Gäste!

vielleicht empfinden Sie das ja genauso wie ich: 2016 ist wie im Fluge vergegangen. Viele Dinge haben wir in unserer Gemeinde in diesem Jahr auf den Weg gebracht. So viele, dass es in der Rückschau schwer fällt, einzelne auszuwählen, um darüber an dieser Stelle Bilanz zu ziehen.

Ich möchte mich daher auf einen Punkt beschränken, und zwar auf das Quartiersmanagement, wie es heutzutage genannt wird. Das MITEINANDER wird in Nordkirchen groß geschrieben. Zahlreiche Institutionen, Vereine, engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie die Gemeindeverwaltung sorgen dafür, dass wir alle in einer lebendigen, lebens- und liebenswerten Gemeinde wohnen können. Im Ortsteil Nordkirchen unterstützt das Quartiersbüro „MiNo – Miteinander in Nordkirchen“ die städtebauliche Entwicklung, insbesondere die Inklusion. In Südkirchen kümmert sich das Quartiersbüro „WohnZukunft“ besonders darum, die Einfamilienhausgebiete der 1950er bis 1980er Jahre demografiefest und für die Zukunft fit zu machen. Und in Capelle wurde gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern das „Dorfinnenentwicklungskonzept Capelle“ erarbeitet, um den Herausforderungen der Zukunft erfolgreich begegnen zu können.

Die Umgestaltung des Ortskerns, ein wichtiges Element der Quartiersentwicklung, haben wir ein heißes Sommerwochenende lang Ende August gebührend gefeiert. An das dank der Unterstützung vieler Vereine und Ehrenamtliche gelungene Schloßstraßenfest erinnere ich mich genauso gerne wie an den erstmalig organisierten Hollandmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag. Henk ter Hennepe und seinen Marktbeschickern hat es gut gefallen bei uns. Sie kommen gerne wieder, und zwar am 19. März 2017.

Jetzt freue ich mich auf vielfältige Entwicklungen, Diskussionen und Entscheidungen im nächsten Jahr, und zwar gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern im Gemeinderat, vor allem aber auch mit Ihnen, den Menschen in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle.

In der Weihnachtszeit ist aber eines noch viel wichtiger als die Vorfreude auf das nächste Jahr: Einen Moment stehen zu bleiben und sich selbst zu besinnen. Unabhängig vom Glauben und der Konfession ist die Weihnachtszeit die Zeit, in der wir uns auf unsere Freunde und Familien konzentrieren und auf die Dinge, die uns wichtig sind. Oftmals wird uns gerade in der Weihnachtszeit wieder deutlich, dass es auf uns selbst ankommt, dass es in unseren Händen liegt, die Welt so zu gestalten, dass wir alle gut darin leben können.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schöne Weihnachten, viel Zeit, die Sie mit den für Sie wichtigen Menschen verbringen können und viel Glück und Gesundheit für das kommende Jahr 2017!

Ihr

Dietmar Bergmann
Bürgermeister

Rathaus
Rathaus

Weitere Informationen

Bürgermeister

Dietmar Bergmann
Tel.: 02596 917-152
E-Mail schreiben